100% Preissteigerung für Parkplätze in Dresden ab 2021 sind das Ergebnis links-grüner Luftschlösser.

In einer kindlichen Naivität erhoffen sich die Realitätsverweigerer offenbar ein Utopia aus Fußgängern, Fahrradfahrern, ÖPNV-Sklaven und Esel-Taxis. So nennt das Rathaus als einen der Gründe für die Erhöhung, die höheren Kosten für den ÖPNV. Um die Autofahrer weiter zu drangsalieren dürfe schließlich Parken nicht billiger sein als Bus und Straßenbahn.

Die gebeutelte Tourismusbranche und der Einzelhandel werden zweifelsohne in die Hände klatschen. Aber auch Pendler und Dresdner werden das deutlich spüren. Es ist nur eine Frage der Zeit, bis die wichtigen Dauerparkplätze ebenfalls die Preise anziehen.
Wer linksrotgrün wählt, wird nicht nur Wirtschaftsfeindlichkeit, sondern auch Menschenfeindlichkeit ernten. *sr
image_pdfimage_print