Anschlag auf Auto von AfD-Stadtrat Christian Kriegel

Anschlag auf Auto von AfD-Stadtrat Christian Kriegel, Bild: St. Kringel

In der Nacht zum Dienstag ist erneut ein Stadtratskandidat der AfD Opfer eines Anschlages geworden.

Diesmal traf es Stadtrat Christian Kriegel, welcher zugleich Spitzenkandidat der AfD im Wahlkreis 8 zur kommenden Kommunalwahl ist. Die Tat ereignete sich vor dessen Wohnhaus in Gohlis-Mitte. Der bzw. die Täter zerstachen insgesamt 3 Autoreifen, verfüllten Auspuff und Türen mit Bauschaum und zerkratzen Teile der Karosse des Autos. Der Schaden liegt nach ersten Schätzungen bei ca. 8.000,00 EUR.

Stadtrat Kriegel nimmt selbst wie folgt dazu Stellung:

„Es ist unglaublich, wie man in immer wieder Gewalttätern ausgesetzt ist, nur weil man offenbar eine andere politische Vorstellung vom Zusammenleben in unserer Stadt hat. Der Anschlag auf mein Auto reiht sich ein in eine ganze Reihe von Anschlägen gegen AfD-Stadtratskandidaten, welche seit Jahresbeginn fast im wöchentlichen Rhythmus Stadtratskandidaten der AfD Leipzig ausgesetzt sind. Erst vor kurzem wurden Kandidaten des Wahlkreises 7 und 9 von vermeintlich linksextremen Gewalttätern bedroht, indem man Ihre Wohnhäuser mit Teerfarbe beschmierte. Und nicht zuletzt wurde dem Spitzenkandidaten im Wahlkreis 1, Falk-Gert Pasemann, sein Auto gänzlich ‚abgefackelt‘.

Ich erwarte endlich ein konsequentes Vorgehen von Seiten der Stadtpolitik und von unserem neuen Polizeipräsidenten gegen diese politischen Gewalttäter. Das Klientel, welches mit diesen Taten im Zusammenhang steht, ist zumindest in Leipzig schnell auszumachen, wenn nur der politische Wille in unserer Stadt dazu vorhanden wäre. Oder muss in den verbleibenden 6 Wochen bis zur Stadtratswahl erst noch Schimmers passieren?“

image_pdfimage_print