Deutschland entscheidet eigenständig über Energielieferungen

Deutschland sei durch seine Energieimporte ein Gefangener Russlands, ist völliger Unsinn.

Zur Kritik des amerikanischen Präsidenten Donald Trump an russischen Öl- und Gaslieferungen nach Deutschland teilt der Vorsitzende der AfD-Fraktion im Deutschen Bundestag, Alexander Gauland, mit:

„Es geht den amerikanischen Präsidenten nichts an, aus welchen Quellen Deutschland seinen Energiebedarf deckt. Das ist allein unsere Entscheidung, die sich an unseren nationalen Interessen orientiert. Deutschland ist auf Energielieferungen aus dem Ausland angewiesen und sucht sich seine Handelspartner dafür selbst aus. Trumps Behauptung, Deutschland sei durch seine Energieimporte ein Gefangener Russlands, ist völliger Unsinn. Unsere Handelsverträge mit Russland – wie mit anderen Staaten auch – richten sich nach unseren wirtschaftlichen Interessen. Die amerikanischen Sanktionsdrohungen gegen Firmen, die an Energie-Pipelines aus Russland beteiligt sind, sind daher unakzeptabel.“

image_pdfimage_print