AfD-Brandenburg wählte Kandidatenliste für die Landtagswahl 2019

Andreas Kalbitz, Landesvorsitzender der AfD-Brandenburg und Mitglied im AfD-Bundesvorstand, FotoAfD

Andreas Kalbitz mit großer Mehrheit zum Spitzenkandidaten der AfD für die Landtagswahl in Brandenburg gewählt.

Der Landesverband der AfD stellte auf seinem dreitätigen Landesparteitag in Rangsdorf vom 4. bis zum 6. Januar 2019 die Kandidatenliste für die Landtagswahl 2019 auf. Dazu erklärt der AfD-Landesvorsitzende, Andreas Kalbitz: „Ich danke allen AfD-Mitgliedern, die an den vergangenen drei Tagen mit uns zusammen diese Liste aufgestellt haben. Ich möchte mich persönlich für das in mich gesetzte Vertrauen bedanken. Ich nehme den Auftrag der Spitzenkandidatur voller Kampfeslust an und wiederhole unser klar gestecktes Ziel: Die AfD wird bei der Wahl am 1. September stärkste politische Kraft in Brandenburg werden. Die Altparteien haben abgewirtschaftet. SPD und Linke haben bewiesen, dass sie nicht in der Lage sind, dieses Land zu lenken – CDU und Grüne haben gezeigt, dass sie nicht einmal zur Opposition taugen.“

Erfreut zeigte sich Kalbitz über die gewählte Landesliste: „Unsere Landesliste ist ein Spiegel der Brandenburger Bevölkerung: Menschen, die mit beiden Beinen im Leben stehen, die wissen, wo die wirklichen Probleme der Brandenburger liegen. Arbeiter und Akademiker, Lehrer und Handwerker aus allen Winkeln der Mark stellen sich im September für die AfD zur Wahl.“ Sie bestehe nicht – wie bei den Altparteien – aus Kadern, die nur lange genug brave Parteisoldaten waren, um dann mit einem Mandat belohnt zu werden.

„Wir werden im Wahlkampf jeden Tag noch mehr Brandenburger von unseren politischen Zielen überzeugen und dann im Herbst ein beachtliches Ergebnis einfahren“, sagt Kalbitz, „Wir holen uns unser Land zurück. Die AfD-Brandenburg steht – geschlossen wie immer – bereit!“

image_pdfimage_print