AfD fordert Schredderstop! Massentötung männlicher Küken sofort beenden!

Die Kleine Anfrage (Drs. 6/14437), ob männliche Küken geschreddert werden, ergab, dass in Sachsen laut Staatsregierung keine Eintagsküken getötet werden.

Dazu erklärt der Fragesteller und tierpolitische Sprecher der AfD-Fraktion im Sächsischen Landtag, Sebastian Wippel:

„Jeder kennt die grausamen Bilder und Videos von geschredderten Küken. Nach Angaben der Tagesschau starben 2017 fast 50 Millionen Küken – aus wirtschaftlichen Gründen. Diese betriebene Grausamkeit in Deutschland muss gestoppt werden. Die jahrzehntelange gängige Praxis ist verachtend und falsch. Daher begrüße ich es sehr, dass in Sachsen diesbezüglich keine Eintagsküken getötet werden.

Die AfD-Fraktion steht für aktiven Tierschutz, gegen Schächtungen und größtmögliche Beschränkung bei Tiertransporten.“