Migranten, die integrationsfähig sind, brauchen keine Steuergelder

Migranten, die integrationsfähig sind, brauchen keine Steuergelder Bild: Pixabay
Fördermittel für Jugend-Integrationsmobil in Mecklenburg-Vorpommern haben sich vervierfacht.

Laut Antwort der Landesregierung auf eine Kleine Anfrage der AfD-Fraktion wurden die Fördermittel für das Jugend-Integrationsmobil von 16.710 Euro im Jahr 2016 auf 67.477 Euro im Jahr 2018 erhöht.

Dazu erklärt der sozialpolitische Sprecher der AfD-Fraktion, Thomas de Jesus Fernandes: „Migranten, die integrationsfähig sind, brauchen dafür keine Steuergelder. Sie integrieren sich, weil sie es wollen. Für die anderen sind jegliche Bemühungen überflüssig. Ausgaben dieser Art sind als Arbeitsbeschaffungsmaßnahme für Asylprofiteure zu bewerten. Dem Steuerzahler sind Zuteilungen dieser Art indes nur schwer zu vermitteln. Kritik an diesem System wurde bis jetzt von Gewerkschaften und Sozialverbänden gnadenlos mit der Nazi-, Rassismus- oder Inhumanitätskeule im Keim erstickt. Ich frage mich, warum hier ein kritisches Hinterfragen nicht gewünscht ist.“

Anfrage der AfD-Fraktion und Antwort der Landesregierung: http://afd-fraktion-mv.de/wp-content/uploads/2018/08/Anfrage-des-Abgeordneten-Fernandes-und-Antwort-der-Landesregierung-9.pdf

 
image_pdfimage_print