Gericht weist Wübbekes Klage zurück

Als gar nicht erst zulässig hat das Verwaltungsgericht Leipzig gestern die Klage des Unionsfreundes Roland Wübbeke zurückgewiesen. Rechtsanwalt Wübbeke, der an einer „ausgezeichneten Universität in Tübingen studiert habe“, wie der Richter befand, hatte tief gegraben. Umfangreich hatte er dargestellt, was die AfD bei der Kandidatenaufstellung alles falsch gemacht hätte. „Aber,“ fragte der Richter „sind Sie davon beschwert? Sind Sie damit benachteiligt worden? Sie sind doch gewählt, oder?“

Das ist er tatsächlich, der Unionsfreund. Er ist sogar Vorsitzender der CDU-Fraktion im Bornaer Stadtrat. Wird er jetzt zum Oberverwaltungsgericht ziehen? Wir sind gespannt.

Die Lügen-Verbreitungs-Zeitung hatte am Abend noch vor der Entscheidung des Gerichtes gemeldet, in der Verhandlung seien schwere Fehler bei Wahl in Borna festgestellt worden. Dem verantwortlichen Redakteur möchten wir das aktuelle Aussteiger-Programm für Mainstream-Journalisten empfehlen: www.mainstream-aussteiger.de

image_pdfimage_print