Strahlend blauer 1. Mai in Chemnitz

Trotz oder vielleicht auch wegen der Ereignisse im Vorfeld unserer Kundgebung folgten mehrere hundert Bürger der Einladung, zum Maifeiertag ein Zeichen in unserer Stadt zu setzen. Bei blauem Himmel und frühlingshaften Temperaturen verfolgten die Anwesenden auf dem Markt die Reden von Beatrix von Storch, Jörg Urban, Maximilian Krah und Nico Köhler. Alle Redner nahmen in ihren Ausführungen Bezug auf die anstehenden wegweisenden Kommunal- und Landtagswahlen. Beatrix von Storch erinnerte in ihrer Rede an die Vorreiterrolle von Sachsen und der AfD, als erstes Bundesland eine amtierende Landesregierung abzulösen, bzw. als stärkste Kraft in den Dresdener Landtag einzuziehen.

Dass sich in der AfD die wahren Demokraten zusammengefunden haben, beweist die Tatsache, dass sich selbst Salonbolschewisten wie Ordnungsbürgermeister Runkel oder SPD-Linke wie Stadtrat Müller und Frau Kliese vollkommen unbehelligt auf unserer Veranstaltung bewegen konnten. Alle Genannten hatten sich unter die Teilnehmer gemischt, wir wünschen beiden Herren und der Dame an dieser Stelle umfangreiche Erkenntnisgewinne. Die gegenteilige Auffassung von Demokratie mussten unsere Parteifreunde Nico Köhler und Jonas Dünzel am Rande der DGB-Veranstaltung erleben, als beide tätlich angegriffen wurden. Die Polizei führte den Täter umgehend ab, Strafanzeige wurde erstattet. Bedanken möchten wir uns bei Mario Assmann und seinem Team für die Bereitstellung der Bühnentechnik, bei allen Helfern und den Gastrednern.

www.afdchemnitz.de

image_pdfimage_print