Die EU-Beitrittsverhandlungen mit der Türkei sofort abbrechen!

Prof. Dr. Jörg Meuthen MdEP, AfD-Bundessprecher und Spitzenkandidat für die Europawahl, Foto: AfD/Pixabay_geralt

Der undemokratische Vorgang der Wahlwiederholung in Istanbul zeigt, dass die Türkei unter Erdogan nicht zu Europa gehören will.

Nachdem auf Antrag der Regierungspartei AKP von Präsident Erdogan die Wahlkommission einen Monat nach der Kommunalwahl die Abstimmung in Istanbul aufgehoben und eine Wiederholung angeordnet hat, fordert AfD-Bundessprecher und Spitzenkandidat zur Europawahl Prof. Dr. Jörg Meuthen den sofortigen Abbruch der EU-Beitrittsverhandlungen mit der Türkei: „Offenbar hat die oberste Wahlbehörde der Türkei auf Druck Erdogans entschieden, dass der Urnengang in Istanbul wiederholt werden muss. Dieser undemokratische Vorgang zeigt erneut, dass die Türkei, insbesondere unter ihrem derzeitigen Präsidenten Erdogan, nicht zu Europa gehören kann und will. Die AfD fordert den sofortigen Abbruch der Beitrittsverhandlungen der EU mit der Türkei und die Einstellung der finanziellen Heranführungshilfen.“

Bei den Kommunalwahlen hatte Erdogans AKP die Mehrheit in Istanbul verloren.

image_pdfimage_print