Siegbert Droese: Grün wählen heißt Sozialismus und Planwirtschaft wählen!

Siegbert Droese Wohnungsmangel in Städten, Bild: Pixabay Thomas Wolter / AfDgraf

Der grüne Bundesvorsitzende Robert Habeck sieht in der Enteignung von Bauflächeneigentümern eine Lösung für den Wohnungsmangel in Städten.

Der Leipziger AfD-Bundestagsabgeordnete Siegbert Droese äußert sich dazu wie folgt:

„Habeck hat mit dem Wunsch nach Enteignung seine bürgerliche Maske fallen lassen. In Sachsen sollten die Wähler und auch die CDU daher zu Kenntnis nehmen, mit welchen tiefsozialistischen Gedankenspielen und vermeintlichen Lösungsansätzen aus dem letzten Jahrhundert sich die von der Presse hochgeschriebenen Grünen beschäftigen. Wer die Eigentumsgarantie ignorieren und ihre grundgesetzlichen Ausnahmen zum Regelfall machen will, verwässert nicht nur die Werte unserer Verfassung sondern löst auch das Problem des Wohnungsmangels nicht. Als Folge der grünroten Enteignungsträumerei kommen keine Bauwunder sondern jahrelange Enteignungsprozesse auf den Bürger zu. Die Grünen versuchen sich also offensichtlich lieber in rotem Populismus als in echter Lösungsfindung – die Konsequenzen solcher Experimente kennt jedermann aus dem Geschichtsbuch!“

image_pdfimage_print