Grenzkontrollen sind noch immer nötig!

Sebastian Wippel MdL, Bild: Pixabay / AfDgraf

Zum heutigen Beitrag in der Sächsischen Zeitung mit dem Titel „Grenzstädte sind Schwerpunkte für Kriminalität“ erklärt der innenpolitische Sprecher der AfD-Fraktion im Sächsischen Landtag, Sebastian Wippel:

„Nur in Stichproben zu kontrollieren, reicht an unseren Grenzen nicht aus. Die Bundespolizei muss durchgängige Grenzkontrollen durchführen. Nur so ist dem insbesondere über Tschechien laufenden Drogenschmuggel, dem Diebstahl von Fahrzeugen und neuerdings auch E-Bikes beizukommen.

Die Asylkrise hat zudem gezeigt, dass eine Vielzahl von Terroristen und Kriminellen nach Deutschland strömt. Dies zu unterbinden, funktioniert nur mit Einreisekontrollen und der Zurückweisung von Personen, die kein Aufenthaltsrecht besitzen.

Automatische Kennzeichenscanner und Videoüberwachung an den Grenzübergängen sollten dabei die Arbeit der Polizei unterstützen. Alle technischen Hilfsmittel entfalten ihre Wirkung aber immer erst in Verbindung mit einer angemessenen Personalstärke, für die wir ebenfalls sorgen müssen.“

image_pdfimage_print