Lage an Polizeiakademie belegt Versagen von Koppers

Karsten Woldeit, MdL, AfD-Fraktion im Abgeordnetenhaus von Berlin, FotoAfD

AfD-Fraktion Berlin fordert eine schnelle Reform der Polizeiakademie.

Der innenpolitische Sprecher der AfD-Fraktion, Karsten Woldeit, hat den Bericht zur Lage an der Polizeiakademie als Beleg für das Versagen von Ex-Polizeivizepräsidentin Koppers bezeichnet. Gleichzeitig bedankte sich Woldeit bei Sonderermittler Stobl für die die Aufarbeitung der Missstände:

„Der von der heutigen Generalstaatsanwältin zu verantwortende Umbau der Landespolizeischule zu Polizeiakademie ist eine Chronik des Versagens. So fehlen dringend benötigte Lehrkräfte und die Räumlichkeiten der Akademie sind unzureichend.

Hinzu kommt, dass eine Tätigkeit an der Polizeiakademie derzeit auch wegen des Arbeitsklimas wenig attraktiv scheint. So kritisierte der Bericht u.a. die fehlende Kritikkultur. Intern herrsche laut Zeugenaussagen sogar ein Klima der Angst.

Die AfD-Fraktion fordert darum eine schnelle Reform der Polizeiakademie. Oberstes Ziel muss die Verbesserung der Ausbildungsqualität sein. Dazu muss die neue Polizeispitze endlich für gute Rahmenbedingungen an der Akademie sorgen.“

image_pdfimage_print