Berliner „Luftreinhalteplan“ ist Öko-Unsinn!

Frank Scholtysek MdL, AfD-Fraktion im Abgeordnetenhaus Berlin, FotoAfD/Pixabay_smattern

Der Plan ist eine Mischung aus linksgrünem Autohass kombiniert mit Phantasiegrenzwerten von EU-Bürokraten.

Der verkehrspolitische Sprecher der AfD-Fraktion im Berliner Abgeordnetenhaus, Frank Scholtysek, hat den ‚Luftreinhalteplan‘ des rot-rot-grünen Senats als Öko-Unsinn eingestuft: „Der Plan ist eine Mischung aus linksgrünem Autohass kombiniert mit Phantasiegrenzwerten von EU-Bürokraten. Einziges Ziel des Senats scheint es zu sein, Fahrverbote und die unterlassene Berufung gegen das Verbotsurteil zu rechtfertigen. Diese Umerziehungspolitik verurteilen wir!“

„Abgase reduzieren lassen sich nur mit moderner Technologie und zügigem Verkehrsfluss. Beides wird aber von den grünen Öko-Ideologen wider besseren Wissens abgelehnt. Stattdessen sollen Autos überall mit Verboten und 30er-Tempolimits ausgebremst werden.“

„Die AfD fordert, Fahrverbote mit allen Mitteln zu verhindern. Sonst rast Berlin mit offenen Augen ins Mobilitätschaos. Wir wollen den rotrotgrünen Ökowahn stoppen und so den Verkehrs-Kollaps der deutschen Hauptstadt verhindern.“

image_pdfimage_print