Bundeswehr ordentlich ausrüsten oder auflösen!

Der Vorsitzende des Deutschen Bundeswehrverbandes, André Wüstner, sagte aktuell in der „Welt“: Die Kernfrage, die die Politik parteiübergreifend beantworten muss, ist: Soll Deutschland wieder einsatzbereite Streitkräfte haben oder nicht? Wenn nein, schlage ich die Auflösung der Bundeswehr vor.“

Dazu erklärt der stellvertretende AfD-Landesvorsitzende, Siegbert Droese:

„Dieser verzweifelte Hilferuf eines führenden deutschen Militärexperten lässt erahnen, wie dramatisch die Situation in der deutschen Armee tatsächlich ist. Gestern wurde durch ein internes Schreiben bekannt, dass ein Großteil der vorhandenen Technik nicht oder nur eingeschränkt einsatzfähig ist. Der Niedergang der Bundeswehr begann allerdings bereits damit, aus einer ‚Volksarmee‘ mit allgemeiner Wehrpflicht eine ‚Söldner-Truppe‘ zu machen.

Erschwerend kommt die Personalie einer CDU-Verteidigungsministerin hinzu, die sich fotogen in allen möglichen Posen mit und bei der Truppe fotografieren lässt, deren Herz allerdings mehr dem eigenen Machterhalt zu gehören scheint, als eine Armee zu schaffen und zu erhalten, die ihrer Aufgabe gewachsen ist, nämlich das deutsche Volk vor potentiellen Angriffen zu schützen!“

image_pdfimage_print